Grußwort

zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Liebe Bürgrinnen und Bürger,
liebe Gäste des Kulturrings,

„Kultur braucht nur, wer an der Gesellschaft aktiv teilnimmt. Und wer tut das noch?“ fragte der 1961 geborene Autor und Schauspieler Nicolas Nowack einst provokativ. „Die Frankenberger“, möchte ich Nowack antworten. Wie sonst ließe sich eine so aktive Gemeinschaft wie der Kulturring, oder wie ließen sich seine gut besuchten Veranstaltungen erklären? Den Beweis haben Sie direkt vor sich, denn ich grüße Sie zum neuen Programmheft des Frankenberger Kulturrings für die Spielzeit 2017/2018.

Jedes Jahr stellt der Kulturring ein attraktives Veranstaltungsprogramm zusammen, mit einem guten Mix aus Theateraufführungen, Kabarett und Konzerten. Grundzutaten dabei sind Abwechslung und das nötige Gespür für die Bedürfnisse und Interessen der Menschen. Damit leistet der Kulturring einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben unserer Stadt und sorgt – mit Blick auf das Eingangszitat – für aktive Teilhabe an der Gesellschaft.

Im Namen der Stadt Frankenberg (Eder) möchte ich den Verantwortlichen des Kulturrings dafür herzlich danken und meine Anerkennung aussprechen. Als Bürgermeister freue ich mich besonders über das Engagement des Vereins und seiner Mitglieder für die Bereiche Kulturförderung und -pflege. In Zeiten, in denen andernorts im Kultursektor munter gekürzt wird, ist die Stadt Frankenberg (Eder) stolz auf ihre kulturelle Vielfalt. Das finanzielle Engagement und die Unterstützung der ehrenamtlichen Kulturring-Mitglieder ist darum von Seiten der Stadt auch seit jeher eine Selbstverständlichkeit.

Glaubt man dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte, so „[wird] niemand kultiviert, sondern hat sich selber zu kultivieren.“ Kein Problem aus meiner Sicht – denn das Angebot ist dank engagierter Menschen und Vereine wie dem Kulturring da. Sie müssen nur noch hingehen!

In diesem Sinne wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern viel Spaß, gute Unterhaltung und erfolgreiches „Kultivieren“ in der Spielzeit 2017/2018!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Rüdiger Heß
Bürgermeister